Chat with us, powered by LiveChat

EuregioFinanz – Der Finanzblog

Krankenhausversicherung für Grenzgänger

Sie arbeiten in Deutschland und wohnen in Belgien oder Holland. Sie sind in Deutschland gesetzlich versichert und wollen in Deutschland im Krankenhaus wie ein Privatpatient behandelt werden. Sie wollen nicht in überfüllten Zimmern liegen. Dann sollten Sie über eine Krankenhausversicherung für Grenzgänger nachdenken.

Warum soll ich mich überhaupt zusätzlich im Krankenhaus versichern?

Im Krankenhaus gelten für gesetzlich Versicherte die Vorgaben des Sozialgesetzbuches. § 12 des Sozialgesetzbuches V schränkt Behandlungen generell darauf ein, dass diese nicht erbracht werden dürfen, wenn sie nicht notwendig oder nicht wirtschaftlich sind. Das Krankenhaus erhält nur einen Pauschalbetrag für die Behandlung Ihrer Diagnose, egal
wie zeitaufwändig oder kompliziert diese Behandlung sein kann. Wenn Sie sichergehen möchten, dass Ihre Behandlung nicht nur unter wirtschaftlichen
Gesichtspunkten stattfindet und das Sie Zugriff auf Spezialisten haben oder neue und alternative Heilmethoden und eine komfortablere Unterbringung im Krankenhaus, dann
sollten Sie diese Leistungen mit einer Krankenhauszusatzversicherung abdecken. Zudem haben Sie als gesetzlich Versicherter nur einen Anspruch auf ein Mehrbettzimmer. Sie müssen sich also im Extremfall mit 3 weiteren Personen das Zimmer teilen. Dass das für die Genesung nicht vorteilhaft ist, kann sich jeder vorstellen.

Welche Leistungen sind versichert?

Stationäre Heilbehandlung (Leistungen über die Höchstsätze der Gebührenordnung
für Ärzte)
– 100 % privatärztliche Behandlung (Spezialist Ihrer Wahl)
– 100 % der ambulanten Aufnahme- und Abschlussuntersuchung im Krankenhaus
– 100 % Ein- oder Zweibettzimmerzuschlag
– 100 % der nach Vorleistung der GKV verbleibenden Aufwendungen für
– die allgemeinen Krankenhausleistungen und
– den Transport zum und vom Krankenhaus (max. 250 EUR
je Krankenhausaufenthalt) im Rahmen der freien Krankenhauswahl
– 100 % Naturheilverfahren nach Hufeland-Verzeichnis und GebüH
– Ambulante Operationen im Krankenhaus
– 100 % privatärztliche Behandlung (Spezialist Ihrer Wahl)
– 100 % Krankenhausleistungen
Rooming-In
– 100 % der Unterbringungs- und Verpflegungskosten für ein Elternteil als Begleit-
person für ein versichertes Kind unter 10 Jahren
Reha-Tagegeld
– 100 EUR Reha-Tagegeld bei einer stationären Kur-, Sanatoriums- oder Rehabilitations-behandlung (für maximal drei Wochen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü